E-Mail ans SSG
Tel.: 0208 37795-0

SSG-News

Das SSG setzt Erfolgsgeschichte bei den Schwimmwettkämpfen der Stadtschulmeisterschaften fort!

Alle Chancen auf die Teilnahme am Landesfinale im Mannschaftswettbewerb

Unsere Schülerinnen und Schüler konnten den in den letzten Jahren gezeigten Trend unter Betreuung des im Januar pensionierten Herrn Steinke bestätigen: Wieder einmal lieferten sie in den Finalläufen wie bereits bei den Vorkämpfen herausragende Leistungen ab. Wie in jedem Jahr musste unsere Schule dabei aufgrund der Skifreizeit bzw. des Sozialpraktikums im Zeitraum der Vorkämpfe auf die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 sowie der EF verzichten.
Von den 36 möglichen Stadtmeistertiteln, die unter den jeweils sechs Schnellsten der Vorkämpfe ausgetragen wurden, sicherten sich unsere Schwimmerinnen und Schwimmer in den einzelnen Altersklassen ein Drittel (!):

Am 22. Februar 1943 wurden Sophie und Hans Scholl sowie Christoph Probst in München von den Nationalsozialisten hingerichtet. Sie und ihre Widerstands-Gruppe "Weiße Rose" gelten heute als Beispiele für Widerstand gegen das menschenverachtende NS-Regime und für Frieden und Freiheit. Gemeinsam verteilten sie Flugblätter und riefen darin zum Widerstand gegen die Nazis auf.

Anlässlich des Todestags nahmen Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe am 22. Februar 2017 an einer konfessions- und religionsübergreifenden Gedenkveranstaltung für die Namensgeberin unserer Schule teil. Die Veranstaltung war von Herrn Jäschke und Herrn Kiseier sowie der Fachgruppe Religion vorbereitet worden.

In der Friedenskirche wurden Texte über die Weiße Rose und Sophie Scholl vorgetragen, die zuvor im Unterricht vorbereitet worden waren. In seiner Ansprache stellte Pfarrer Fidelak heraus, dass Sophie Scholl ein Vorbild für uns alle sein kann, weil sie sich mutig gegen Rassismus und Krieg bekannt hat. Mut und Zivilcourage sind auch heute gefragt, wenn es darum geht rassistischen und populistischen Tendenzen entgegenzuwirken.

Im Anschluss an die Gedenkfeier in der Friedenskirche sahen die Schülerinnen und Schüler in unserer Aula einen Film über Sophie Scholl und die Weiße Rose. Vor der Gedenktafel für Sophie Scholl im Eingangsbereich unserer Schule wurden weiße Rosen aufgestellt

Im Januar 2017 präsentierten die Teilnehmer des Projektkurses den Abschlussbericht ihrer Projektarbeit. Die Ergebnisse ihrer Arbeit liegen nun als Nachhaltigkeitsbericht 2016/17 vor.

In Kooperation mit dem Gasometer Oberhausen und dem Fraunhofer-Institut UMSICHT wurden Filme und Flyer erarbeitet zu den Themen:

  • Mikroplastik in Ozeanen
  • Zerstörung des Regenwaldes

Die Filme und Flyer wurden im Rahmen der aktuellen Gasometer – Ausstellung „Wunder der Natur” im November und Dezember 2016 im Gasometer Oberhausen ausgestellt.

Die Ziele der Projektgruppe, die Problematik der Zerstörung der Natur vielen Menschen zu zeigen und zum Nachdenken über Nachhaltigkeit anzuregen, wurden erreicht: Viele Besucher des Gasometers sahen die Ausstellung und zudem berichteten regionale und überregionale Medien positiv über die Ausstellung. Eine Umfrage des nachfolgenden Projektkurses bei den Besuchern des Gasometers zeigte, dass die Filme und Flyer viele Menschen zum Nachdenken über nachhaltigen Umgang mit der Natur angeregt haben.

Der Nachhaltigkeitsbericht 2016/2017 kann hier als pdf-Datei heruntergeladen werden.

In unserer Schülerbücherei liegt der Nachhaltigkeitsbericht in gedruckter Form vor.

Links zu den Filmen:

goo.gl/ZtU5Wk

Am 26. und 27. Januar 2017 hatte die gesamte Jahrgangsstufe Q1 die Möglichkeit am Planspiel „Destination Europe“ teilzunehmen. Dieses wurde in Kooperation mit dem CIVIC-Institut für politische Bildung und den Tagungsleitern der Konrad-Adenauer-Stiftung durchgeführt.

Dafür wurden am Donnerstag zunächst alle Schülerinnen und Schüler in drei Gruppen eingeteilt. Einer kurzen thematischen Einführung zur Asyl- und Flüchtlingspolitik folgte eine Erarbeitung der europäischen Institutionen, deren Mitglieder die Schülerinnen und Schüler in den kommenden zwei Tagen repräsentieren sollten.

Anlässlich des Jahrestages der Befreiung von Auschwitz und des Internationalen Gedenktages für alle Opfer des Nationalsozialismus fand am 27. Januar 2017 die städtische Gedenkfeier in unserer Schule statt. Es ist eine bewährte Tradition, dass die Gedenkfeier von der Stadt Oberhausen in Kooperation mit Oberhausener Schulen durchgeführt wird. Im Rahmen der Gedenkfeier erfolgten Ansprachen des Oberbürgermeisters Daniel Schranz und unseres stellvertretenden Schulleiters Dr. Holger Schmenk sowie die Preisverleihung des Freya-Stephan-Kühn-Preises durch den Vorsitzenden des Landesverbands nordrhein-westfälischer Geschichtslehrer e.V. Dr. Peter Droste an die Gedenkhalle. Nediem Arem und Alexander Makrlik, beide Schüler der 12. Jahrgangsstufe unserer Schule, moderierten das Programm, das von mehreren Oberhausener Schulen gestaltet wurde. Der Mittelstufenchor und die Klezmer-Musikgruppe unserer Schule gestalteten die musikalischen Beiträge. Auch die WAZ berichtete (Link).

Sophie-Scholl-Gymnasium Oberhausen

Rechtliches

Adresse

Tirpitzstr. 41,                                                                                                                                                                    
46145 Oberhausen                                                                                                                                           

Go to top