Termine und freie Tage

Sep
18

18.09.2019 - 08.11.2019

Okt
14

14.10.2019 - 26.10.2019

Nov
1

01.11.2019

Nov
11

11.11.2019

Nov
18

18.11.2019 - 13.12.2019

Nov
21

21.11.2019

Nov
25

25.11.2019 - 20.12.2019

Hockey-Mädchen mit Herz

Erstmalig ist in diesem Jahr eine Mädchenmannschaft im Hockey zusammengekommen, die am Donnerstag, den 28.04. für das SSG bei der 1. Bezirksrunde an den Start gegangen ist. Trotz der Tatsache, dass unsere Mädels mit einer komplett neuformierten Mannschaft antraten und im Vergleich zu den anderen Teams die Jüngsten auf dem Feld waren, haben sie sich über das gesamte Turnier hinweg tapfer geschlagen.

Da in der Wettkampfklasse III der Mädchen im Hockey nur wenige Schulen Mannschaften gemeldet hatten, wurden bei teils frostigem Wind sowohl die Stadt- als auch Bezirksmeister in einem Turnier „Jeder gegen Jeden“ ausgespielt. Mit dabei waren neben unserer Schule das Heinrich-Heine Gymnasium (OB), das Landfermann-Gymnasium (DU), sowie das Steinbart-Gymnasium (DU).

Im ersten Spiel trafen die Mädels vom SSG auf das Landfermann Gymnasium und legten in der 1. Halbzeit sofort gut los, blieben jedoch leider ohne Torerfolg. In der 2. Halbzeit gingen dann zunächst die Gegnerinnen aus Duisburg in Führung. Anschließend scheiterte Anna Wüllenweber (7d) nur knapp – erst an der gegnerischen Torhüterin und dann am Pfosten. Schließlich erhöhte das Landfermann auf 2:0 und das Spiel war gelaufen.

Nichtsdestotrotz ging unser Team hochmotiviert in die zweite Partie gegen das Steinbart-Gymnasium. Auch hier begannen die Mädels das Spiel sehr druckvoll und erzwangen so gleich mehrere Schusschancen. Eine davon, wiederum von Anna Wüllenweber, führte zwar zu einem Treffer, der jedoch nicht gezählt wurde, weil er außerhalb des Schusskreises erzielt wurde. Die Unruhe, die dadurch entstand, wurde durch die Gegnerinnen eiskalt ausgenutzt und so führte der direkte Gegenzug zum 1:0. Auch in der 2. Halbzeit blieben die „Veilchen“ vom SSG trotz zahlreicher guter Torchancen ohne Erfolg und so ging auch diese Partie verloren.

Im letzten Spiel war zwar die Chance auf ein Weiterkommen auf Landesebene vergeben, allerdings wurde nun der Stadtmeistertitel ausgespielt, da mit der Mannschaft vom Heinrich-Heine Gymnasium der einzige Oberhausener Gegner bevorstand. Die Mannschaft vom HHG hatte bis dahin beide ihrer Spiele relativ klar für sich entscheiden können und ging somit als Favorit in diese Partie. Unsere Mädels ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken. Ein toller, couragierter Auftritt mit viel Kampf und einer hohen Laufbereitschaft sorgten dafür, dass Mara van de Sand (7a) in der 1. Halbzeit zu einer riesigen Chance kam, als sie alleine auf die Torwärtin zulief und das Tor nur knapp verfehlte. Bis zur Halbzeitpause konnte dann aufgrund mehrerer überragender Paraden unserer Torhüterin Lielle Dohmen (5d) die Führung des HHG abgewendet werden. So ging es mit dem 0:0 in die Pause.

Zu Beginn der 2. Halbzeit legte das HHG gleich druckvoll los und ging nach 2 Minuten mit 1:0 in Führung. Es folgten das 2:0 nach 5 Minuten und das 3:0 in der 6. Minute nach einer kurzen Ecke. Das Spiel ging am Ende 0:6 aus, was jedoch den Spielverlauf nur bedingt widerspiegelt.

Insgesamt haben unsere Mädels das SSG bei ihrer Premiere sehr tapfer vertreten und deutlich gemacht, dass mit ihnen in den nächsten Jahren zu rechnen sein wird!

Einen herzlichen Dank auch an die sportliche Betreuung der Mannschaft durch Herrn Schönberger!

  • Einstimmung
  • Mannschaftsphoto
  • Schülerin_gegen_HHG
  • Siegerehrung_mit_HHG_zusammen
  • Verabschiedung_nach_dem_letzten_Spiel
  • Zwei_SSGlerinnen_gegen_eine_Spielerin_vom_Landfermann

Rechtliches

 Sophie-Scholl-Gymnasium
 Oberhausen
ssg logoALTt
     
  Info@ssg-oberhausen.de
    0208 377 950