Termine und freie Tage

Mär
28

28.03.2019

Apr
9

09.04.2019

Apr
15

15.04.2019 - 26.04.2019

Mai
6

06.05.2019 - 08.05.2019

Mai
6

06.05.2019 19:00 - 20:00

Sophie-Mädchen Siegerinnen beim DFB-Schulcup

Mit einer starken Leistung hat sich die Mädchenmannschaft des SSG diese Woche beim DFB-Schulcup den Gesamtsieg erspielt. Nach den Technik-Wettkämpfen konnten unsere Mädels das abschließende Finalspiel gegen das Team der Friedrich-Ebert-Realschule mit 6:0 gewinnen. Damit werden sie das SSG im April in Duisburg bei der Bezirksrunde vertreten.

Nicht ganz so erfolgreich verlief der Wettkampf für die SSG-Jungs, sie mussten sich am Ende mit dem sechsten Platz zufriedengeben.

Als besondere Prämie erhielten alle Spielerinnen zwei Freikarten für ein Spiel von Rot-Weiß Oberhausen, persönlich überreicht von RWO-Stürmer Francis Ubabuike.

Gedenkveranstaltung anlässlich des Todestages von Sophie Scholl

Am 22. Februar 1943 wurden Sophie und Hans Scholl sowie Christoph Probst in München von den Nationalsozialisten hingerichtet. Sie und ihre Widerstands-Gruppe „Weiße Rose" gelten heute als Beispiele für Widerstand gegen das menschenverachtende NS-Regime und für Frieden und Freiheit. Gemeinsam verteilten sie Flugblätter und riefen darin zum Widerstand gegen die Nazis auf.

Anlässlich des 76. Todestags von Sophie Scholl nahmen Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe am 22. 02. 2019 an einer konfessions- und religionsübergreifenden Gedenkveranstaltungfür die Namensgeberin unserer Schule teil. Die Veranstaltung war von Herrn Dr. Jäschke und Herrn Kiseierim katholischen Religionsunterricht sowie von Frau Schiemanowski im Politikunterricht vorbereitet worden. 

In der Friedenskirche  wurden  Texte über die „Weiße Rose“ und Sophie Scholl vorgetragen, die zuvor im Unterricht vorbereitet worden waren. In ihrer Ansprache stellte Pfarrer Fidelak heraus, dass Sophie Scholl ein Vorbild für uns alle sein kann, weil sie sich mutig gegen Rassismus und Krieg bekannt hat. Mut und Zivilcourage sind auch heute gefragt, wenn es darum geht rassistischen und populistischen Tendenzen entgegenzuwirken. 

Im Anschluss an die Gedenkfeier sahen die Schülerinnen und Schüler einen Film über Sophie Scholl und die „Weiße Rose“. Vor der Gedenktafel für Sophie Scholl im Eingangsbereich unserer Schule wurden weiße Rosen aufgestellt. 

Workshop der Klasse 9c: „Unser Grundgesetz müssen alle verstehen“

Am 23. Mai 1949 trat das Grundgesetz in Kraft und die Bundesrepublik Deutschland wurde gegründet. War es zunächst als Provisorium gedacht, welches später einmal durch eine „echte Verfassung“ abgelöst werden sollte, hat es sich über die Jahre hinweg in einem kaum vorstellbaren Maße bewährt. Selbst nach der Wiedervereinigung blieb das Grundgesetz in seiner bisherigen Form erhalten und es wurde auf die Ausarbeitung einer neuen Verfassung für Gesamtdeutschland verzichtet. Das 70 jährige Jubiläum bietet eine gute Gelegenheit, sich einmal etwas ausführlicher mit dem Grundgesetz und seiner gesellschaftlichen Bedeutung zu beschäftigen.  Welche Bedeutung hat das Grundgesetz für unser Zusammenleben und unsere gemeinsamen Werte? Wie steht es um dessen Zukunftsfähigkeit?

Im Rahmen des regulären Politikunterrichts haben die Schüler*innen der Klasse 9 c zusammen mit ihrer Politiklehrerin Frau Schiemanowski die Entstehungsgeschichte des Grundgesetzes und die Inhalte der 19 Artikel der Grundrechte erarbeitet. 

Ziel des des Workshops, der von Arbeit und Leben Oberhausen gemeinsam mit dem Sophie-Scholl-Gymnasium vom 5. bis 7. Februar 2019 durchgeführt wurde, war die kreative Auseinandersetzung mit den Grundrechten und die Erarbeitung von 19 Tafeln mit Texten und Bildern zu den Artikeln der Grundrechte.

Der Trainer, Herr Kirch, Fotograf und Medienpädagoge, führte das Seminar zusammen mit Frau Kröger von Arbeit und Leben sowie der Klassenlehrerin der 9 c, Frau Ortiz, und der Politiklehrerin, Frau Schiemanowski,  in der Schule durch. Die Mittel für die Kosten des Trainers und die Erstellung der kreativen Ergebnisse wurden über das Bundesprogramm „Demokratie Leben“ finanziert.

Das Ergebnis dieser kreativen Auseinandersetzung wird nach dem Workshop in der Schule der Öffentlichkeit in Oberhausen zur Verfügung gestellt. Die Wanderausstellung mit Bildern und Texten zu „70 Jahre Grundgesetz“ aus Sicht der Jugendlichen wird an verschiedenen öffentlichen Orten/Institutionen in Oberhausen oder auch an verschiedenen Schulen in unserer Stadt gezeigt.

Ein erster Ort für die Präsentation der Ausstellung wird im Bert-Brecht-Haus im Mai 2019 (6.5.2019, 16:30 Uhr, Foyer 3. Stock, Bert-Brecht-Haus) sein.

Rechtliches

 Sophie-Scholl-Gymnasium
 Oberhausen
ssg logoALTt
     
  Info@ssg-oberhausen.de
    0208 377 950