Das SSG läuft: der Spendenlauf 2019

Das ganze Sophie-Scholl-Gymnasium ist auf den Beinen! Am Dienstag, den 9. Juli 2019, ertönte um 9:15 Uhr der Startschuss im Stadion Sterkrade. Zeitversetzt startete jede Jahrgangsstufe auf die Strecke, die vom Stadion aus durch den Volkspark, rund um den großen See, führte. Eine Runde war somit 1,2 km lang. Insgesamt liefen zeitweise 1200 Schülerinnen und Schüler durch die Grünanlage neben dem Stadion. Auch einige Lehrer wagten sich mit ihren Klassen auf die Strecke, um noch mehr Spenden zu erlaufen.

Den ersten Startschuss führte Frau Hagedorn vom Friedensdorf Oberhausen durch, da ein Teil der Spenden unseres Laufes an diese wichtige Institution gespendet werden wird. Vor dem Start hatte Herr Dr. Schmenk, unser Schulleiter, die Schülerinnen und Schüler begrüßt und ihnen einen guten Lauf gewünscht – das Wetter spielte auch mit, denn die Temperaturen waren ideal und der leichte Wind sorgte für die notwendige Erfrischung auf der Strecke.

Beim Zieleinlauf konnten sich die Schülerinnen und Schüler mit Getränken und Salaten stärken, für etwas längere Pausen gab es auch Kuchen und Muffins, die den Zuckerhaushalt wieder auf Vordermann brachten, während der richtig große Hunger mit Bratwürstchen gestillt werden konnte. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den Eltern, die uns mit diesen Speisen unterstützt haben. Derart gestärkt machten sich viele Schülerinnen und Schüler nochmal auf die Strecke und so mancher war letztlich überrascht, wie viele Runden er bzw. sie geschafft hatte. Auf der Laufstrecke sorgten die Sporthelferinnen und -helfer unter der Leitung von Frau Svoboba dafür, dass alles reibungslos verlief. Für die Sicherheit sorgten zudem zwei Rettungssanitäter des Arbeiter-Samariter-Bundes, die zusammen mit den Schulsanitäterinnen des SSG glücklicherweise nicht benötigt wurden.

Am Ende des Tages konnte man durchwegs in erschöpfte, aber glückliche Gesichter blicken. Jeder hatte sein Ziel erreicht, und die gesamte Schulgemeinschaft hatte bei dieser Veranstaltung das „Miteinander-Leben“ eindrucksvoll in die Mitte gestellt.

  • DSCF6879_500px
  • DSCF6887_500px
  • DSCF6892_500px
  • DSCF6893_500px
  • DSCF6894_500px
  • DSCF6918_500px
  • DSCF6984_500px
  • DSCF7015_500px
  • DSCF7044_500px
  • DSCF7052_500px
  • DSCF7081_500px
  • DSCF7088_500px
  • DSCF7090_500px
  • DSCF7094_500px
  • DSCF7096_500px
  • DSCF7097_500px
  • DSCF7098_500px
  • DSCF7101_500px
  • DSCF7103_500px
  • DSCF7116_500px
  • DSCF7121_500px
  • DSCF7158_500px
  • DSCF7171_500px
  • DSCF7176_500px
  • DSCF7234_500px
  • DSCF7237_500px
  • DSCF7264_500px
  • DSCF7274_500px
  • DSCF7331_500px
  • DSCF7369_500px
  • DSCF7428_500px
  • DSCF7431_500px
  • DSCF7439_500px
  • DSCF7444_500px
  • DSCF7457_500px
  • DSCF7460_500px
  • DSCF7471_500px
  • DSCF7474_500px
  • DSCF7493_500px
  • DSCF7498_500px
  • DSCF7502_500px
  • DSCF7514_500px
  • DSCF7528_500px
  • DSCF7530_500px
  • DSCF7534_500px
  • DSCF7535_500px
  • DSCF7549_500px
  • DSCF7556_500px
  • DSCF7557_500px
  • DSCF7576_500px
  • DSCF7583_500px
  • DSCF7603_500px
  • DSCF7607_500px
  • DSCF7611_500px
  • DSCF7616_500px
  • DSCF7618_500px
  • DSCF7635_500px
  • DSCF7654_500px
  • DSCF7669_500px
  • DSCF7671_500px
  • DSCF7689_500px
  • DSCF7700_500px
  • DSCF7704_500px
  • DSCF7709_500px
  • DSCF7725_500px
  • DSCF7728_500px
  • DSCF7746_500px
  • DSCF7756_500px
  • DSCF7770_500px
  • DSCF7781_500px
  • DSCF7789_500px
  • DSCF7790_500px
  • DSCF7792_500px
  • DSCF7795_500px
  • DSCF7801_500px
  • DSCF7806_500px
  • DSCF7842_500px
  • DSCF7868_500px
  • DSCF7879_500px
  • Titelbild

miteinander – leben – lernen: das Schulfest 2019

Samstagvormittag, 10 Uhr: Der Schulhof ist voller lachender Kinder, Jugendlicher und Erwachsener. Auf dem Schulhof erklingen Trompeten, Querflöten, Posaunen und Saxophone. Die Bläserklasse unter Leitung von Herrn Langenberg eröffnete pünktlich das Schulfest 2019 zum 125-jährigen Bestehen des Sophie-Scholl-Gymnasiums. Herr Dr. Schmenk begrüßte in einer kurzen Ansprache die Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und weitere Gäste. Auch Frau Dr. Gesa Reisz, die Schirmherrin des Projekts Schule gegen Rassismus, richtete einige Worte an die Anwesenden und lobte das Engagement aller am Schulleben beteiligten Personen.

Viele fleißige Händen waren in den letzten zwei Tagen und noch am frühen Samstagmorgen aktiv gewesen, um das Schulfest zu einem vollen Erfolg zu machen. Das gesamte Angebot lässt sich nur als „umfangreich“ beschreiben und nicht in Gänze aufzählen: Es gab die kleinste Kirmes in Sterkrade, ein Casino, eine quasi professionelle Kinderschminkstation, ein internationales Länderquizz, einen 3D-Druck-Workshop, in der Sporthalle einen Parcour-Kurs und - für ganz Mutige - eine Geisterbahn, die stilecht im Keller des Gebäudes aufgebaut war. All diese Aktionen hatten sich die Schülerinnen und Schüler des SSG selbst ausgedacht und selbst vorbereitet.

Als ebenso groß wie das Ausprobier- und Mitmachprogramm erwies sich das kulinarische Angebot: Neben den klassisches Würstchen gab es eine Salatbar mit nationalen und internationalen Varianten, einen Candy-Shop, spanische Spezialitäten, Stockbrot zum Selbstmachen, Gerichte aus dem alten Rom, eine Smoothie-Bar, hausgemachtes Bio-Eis und vieles mehr.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte den ganzen Tag über- neben der Bläserklasse - die Schülerband The Band. Die Schulsanitäterinnen waren ebenfalls den ganzen Tag über aktiv und schauten, ob sie helfen konnten – was zu aller Zufriedenheit nicht der Fall war.

Die über den gesamten Tag vollen Gänge und Räume verdeutlichten einmal mehr, dass das SSG ein wahres „Familiengymnasium“ ist und an diesem Samstag das „Miteinander-Leben“ wahrhaft eindrucksvoll gelebt wurde.

  • 2019-07-11_01_DSC05094_500px__resized
  • DSC05027_500px
  • DSC05031_500px
  • DSC05033_500px
  • DSC05040_500px
  • DSC05044_500px
  • DSC05050_500px
  • DSC05053_500px
  • DSC05054_500px
  • DSC05056_500px
  • DSC05057_500px
  • DSC05059_500px
  • DSC05062_500px
  • DSC05083_500px
  • DSC05087_500px
  • DSC05094_500px
  • DSC05095_500px
  • DSC05108_500px
  • DSC05110_500px
  • DSC05113_500px
  • DSC05114_500px
  • DSC05119_500px
  • DSC05124_500px
  • DSC05125_500px
  • DSC05128_500px
  • DSCF6787_500px
  • DSCF6795_500px
  • DSCF6796_500px
  • DSCF6797_500px
  • DSCF6798_500px
  • DSCF6821_500px
  • DSCF6847_500px
  • DSCF6850_500px
  • DSCF6855_500px
  • DSCF6857_500px
  • DSCF6858_500px
  • DSCF6859_500px
  • DSCF6860_500px
  • DSCF6861_500px
  • DSCF6862_500px
  • DSCF6866_500px
  • DSCF6868_500px
  • DSCF6870_500px

Musik-Probenfreizeit in Brüggen

Premiere: Die Musikerinnen und Musiker des Sophies veranstalteten am vorletzten Wochenende vor den Sommerferien ihre erste große Probenfreizeit. Es ging ab in den Süden, genauer nach Brüggen an der niederländischen Grenze. Die im Wald gelegene Jugendherberge passte ideal zu den Bedürfnissen der Ensembles, mit vielen Proberäumen, Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und leckerem Essen.
Die Proben dienten der Vorbereitung unserer Jubiläumswoche, allerdings stand das Miteinander der unterschiedlichen Musikgruppen im Vordergrund: die Bläserklassen Color Melody (5b) und The Vociferous (6b), der Mittelstufen-Chor und die Mittelstufen-Bigband probten nicht nur alleine intensiv an ihren Stücken. Vielmehr spielten die Kleinen und die Großen oft zusammen und brachten sich dabei gegenseitig Neues bei. Und am Samstag ging es dann gemeinsam auf einen Ausflug in die Brüggener Innenstadt. Zu dem wunderschönen Sommerwetter passte hervorragend ein Eis am Marktplatz und eine kleine Shoppingtour.
Ein weiteres Highlight war der gemeinsame Konzertabend, der von den Schülerinnen und Schülern selbst gestaltet wurde. Das Jugendherbergsfoyer verwandelte sich dafür in einen Konzertsaal und es erklangen tolle musikalische Beiträge von unterschiedlichen Gruppen, die sich spontan in den Probenpausen gefunden hatten.
Gut gelaunt (und etwas müde) ging es am Sonntag nach einer letzten gemeinsamen Probe zurück in den Norden und die Vorfreude auf das nächste Mal ist groß.

Rechtliches

 Sophie-Scholl-Gymnasium
 Oberhausen
ssg logoALTt
     
  Info@ssg-oberhausen.de
    0208 377 950