Oskar Happe (6c) gewinnt Vorlese-wettbewerb

In der Aula des Sophie-Scholl-Gymnasiums ist es mucksmäuschenstill, alle Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen hören gebannt den fünf Schüler:innen zu, die abwechselnd im Licht eines einzelnen Scheinwerfers inmitten der großen Aula-Bühne in einem Sessel sitzen und vorlesen. Der Vorlesewettbewerb startet jeden Oktober an den Schulen mit den lokalen Entscheidungen, die über mehrere, regionale Entscheidungen bis zum Bundesfinale führen. In den letzten Wochen kürten die Klassen der Jahrgangsstufe 6 ihre Klassensieger:innen, die nun nacheinander vor 150 Schüler:innen jeweils drei Minuten vorlasen und die anwesende Jury von sich überzeugen wollten. Die Jury, bestehend aus den Deutsch-Lehrkräften der Jahrgangsstufe 6, bewertete jede Kandidatin und jeden Kandidaten nach ihrer Lesetechnik (z. B. Aussprache, Betonung, Lesetempo, Pausen und Stimmlage), der Interpretation (z. B. Ausdruckskraft, Stimmung, lebendiger Vortrag) und der Textstellenauswahl. Moderiert von Frau Görtz, lasen zuerst alle Klassenchampions in der ersten Runde aus ihren selbst mitgebrachten Lieblingsbüchern vor, ehe es in der zweiten Runde galt einen unbekannten Fremdtext dem anwesenden Publikum vorzutragen. Zwischen den kurzen Pausen feierten die Klassen ihre jeweiligen Sieger:innen zu musikalischer Untermalung samt Lichtshow. An dieser Stelle sei der Medien-AG für ihren Einsatz gedankt! Am Ende setzt sich Oskar Happe aus der Klasse 6c durch, der freudig und unter großem Applaus seinen Preis auf der Bühne entgegennahm. Wir gratulieren allen Teilnehmer:innen an der schulischen Entrunde zu ihren gelungenen Vorträgen und wünschen Oskar ganz viel Erfolg bei dem nun anstehenden Regionalentscheid!

Joomla Gallery makes it better. Balbooa.com